Observatives Training

Durch die wiederholte Beobachtung einer zu lernenden sportmotorischen Bewegung soll sich der Lernende ein möglichst genaues Bild der Handlung machen. Die im praktischen Sport gängigste Einsatzmöglichkeit ist die Bewegungsdemonstration durch den Trainer. Daneben gewinnt aber auch der Einsatz von Film- und Videotechnologie zunehmend an Popularität, da hierbei zusätzliche Möglichkeiten der Aufmerksamkeitslenkung und der didaktischen Visualisierung betehen.