Cooper-Test

Der Cooper-Test ist ein 12-Minuten-Lauftest, bei dem die aerobe Ausdauerleistungsfähigkeit ermittelt wird. Der Copper-Test wird meist auf einer 400-m-Laufbahn durchgeführt. Anhand der in den zwölf Minuten zurückgelegten Strecke lassen sich Rückschlüsse auf die Ausdauerleistungsfähigkeit der Sportler ziehen. Bei der Durchführung des Cooper-Tests sollte auf eine gleichmäßige Geschwindigkeit geachtet werden, wobei kein Endspurt durchgeführt werden sollte.

Leistungsgruppe Zurückgelegte Entfernung [km]
I = sehr schlecht weniger als 1,61
II = schlecht 1,61 - 2
III = mäßig 2 - 2,4
IV = gut 2,4 - 2,8
V = sehr gut mehr als 2,8