Anabolika (anabolics)

Unter Anabolika oder der Wirkgruppe der anabolen Steroide fasst man zumeist synthetisch hergestellte Substanzen zusammen, die mit dem männlichen Sexualhormon Testosteron verwandt sind. Im Vergleich zum Testosteron besitzen diese Substanzen eine etwas geringere androgene, d.h. männliche sexualspezifische Wirkung, jedoch ist die anabole, d.h. die eiweißaufbauende Wirkung genauso hoch. Die eiweißaufbauende Wirkung wird beim Kranken mit einem Eiweißdefizit ausgenutzt.

Anabole Steroide stehen seit 1976 auf der internationalen Dopingliste (link auf die Dopingliste von Kindermann) des IOC (link IOC). Ihr Einsatz ist im Training sowie im Wettkampf verboten. Über den Urin können schon kleinste Mengen nachgewiesen werden.